Allgemein
Elternzeit mit dem Reisemobil – Inselhopping im Mittelmeer | Korsika
3 Minuten Lesezeit

Elternzeit mit dem Reisemobil – Inselhopping im Mittelmeer | Korsika

Beitrag veröffentlicht am

Vor etwa einem Jahr waren Koch und Outdoor-Profi Markus Sämmer und seine Frau Anne auf Sardinien unterwegs. Es war traumhaft – aber leider viel zu kurz. Wie schön wäre es doch, einfach mal die sieben Sachen zu packen und ohne zeitliches Limit die Welt zu erkunden! Markus und Anne haben genau das in diesem Jahr geschafft. "Elternzeit" ist das Zauberwort, und so sind die beiden in diesem Jahr zum ersten Mal zu dritt unterwegs, mit der kleinen Lia und dem WEINSBERG CaraCompact EDITION [PEPPER]!

ktg-weinsberg-carablog-markus-saemmer-korsika-caracompact-edition-pepper-10

Es gibt kaum eine bessere Zeit zu reisen, als die Elternzeit. Unterwegs sind wir frei von Terminkalendern, Verpflichtungen und ToDo Listen und das Beste daran: Mit Kind ist das Leben als Globetrotter noch lange nicht vorbei. Denn was gibt es schöneres, als mit der Familie neue Orte zu erkunden, Menschen kennenzulernen und sich einfach mal treiben zu lassen?

Als Koch und Autor der beiden Outdoor-Kochbücher „The Great Outdoors“ (jetzt auch als WEINSBERG-Edition erhältlich!) habe ich mir nach einem anstrengenden ersten Halbjahr mit vielen Projekten einfach mal eine echte Rauszeit gönnen wollen. Gemeinsam mit meiner Frau Anne habe ich den WEINSBERG CaraCompact Edition [PEPPER] bis unters Dach vollgepackt, mit allem was Spass macht. Vom Surfbrett über Mountainbikes, von Klettersachen bis zur Angelausrüstung verschwand alles in der geräumigen Garage des Reisemobils. Auch die großen Schränke in der Küche haben wir mit vielen Leckereien bestückt und das Mobil liebevoll bis ins kleinste Detail dekoriert. Eigentlich alles genau wie im letzten Jahr, als wir schon einmal im WEINSBERG gen Süden gereist sind. Einziger, wunderbarer Unterschied in diesem Jahr: unsere 9 Monate alte Tochter Lia ist mit an Bord – und Kraxe, Radlhänger, Strandzelt und sonstige Babyausstattung beanspruchen ihren Platz im Camper. Aber der wird so schnell nicht knapp.

ktg-weinsberg-carablog-markus-saemmer-korsika-caracompact-edition-pepper-31

ktg-weinsberg-carablog-markus-saemmer-korsika-caracompact-edition-pepper-30

Unser Plan in diesem Herbst: Inselhopping. Wir starten in Teil 1 im wilden und schroffen Korsika und setzten dann für Teil 2 mit der Fähre über nach Sardinien, das wir wegen der weitläufigen Strände und dem smaragdgrünem Wasser besonders lieben. Na dann, nichts wie los!

ktg-weinsberg-carablog-markus-saemmer-korsika-caracompact-edition-pepper-19

Unser erster Reiseabschnitt auf Korsika führte uns vom Fährhafen Bastia über das Cap Corse an der Westküste entlang. Immer wieder haben wir tolle Campingplätze direkt am Meer gefunden! Gerade rund um Saint-Florent gibt es Stellplätze direkt an der Wasserlinie. Neben der genialen Lage überzeugte uns aber vor allem das Programm, das wir direkt vor Ort geboten bekommen. Und damit meine ich keine Animation aus der Urlaubsretorte, sondern echte Natur, pur und ungefiltert. Wir konnten direkt von unserem WEINSBERG aus auf Wandertour gehen!

ktg-weinsberg-carablog-markus-saemmer-korsika-caracompact-edition-pepper-12

ktg-weinsberg-carablog-markus-saemmer-korsika-caracompact-edition-pepper-27

ktg-weinsberg-carablog-markus-saemmer-korsika-caracompact-edition-pepper-21

Traumhaft war die Sundowner Wanderung entlang der Steilküste, z.B. auf dem Sentier du Littoral. Wir haben einfach ein frisches Baguette, Käse, Salami sowie eine Flasche Rosé Wein eingepackt und ich habe aus den Nudelresten vom Mittagessen noch einen schnellen Nudelsalat gezaubert. Hierzu nehme ich einfach alles was gerade „da“ ist – etwas Knoblauch und Zwiebeln, Chili, Gemüse, Käse – würze mit Salz, Pfeffer, Essig und einem guten Olivenöl – et voilà!  Wenig Gepäck, kein Abfall, keine Chemie, perfekt! Das alles haben wir uns dann beim Sonnenuntergang am Leuchtturm schmecken lassen. Unsere Tochter war natürlich in der Kraxe mit dabei und fand den Rückweg mit Stirnlampe in der Dämmerung mehr als spannend.

ktg-weinsberg-carablog-markus-saemmer-korsika-caracompact-edition-pepper-28

ktg-weinsberg-carablog-markus-saemmer-korsika-caracompact-edition-pepper-29

ktg-weinsberg-carablog-markus-saemmer-korsika-caracompact-edition-pepper-23

Nächster Stopp unserer Reise war das spektakuläre Bavella-Gebirge im Landesinneren, wo wir einige Tage verbrachten und Freunde trafen, die mit dem Rennrad auf Tour waren. Gerade im Bergland kann das Wetter auch auf Korsika mal recht ungemütlich werden. Wir hatten Glück im Unglück: bei uns wechselten sich sonnige Passagen mit sintflutartigen Regenfällen ab. So konnten wir bei schönen Wetter die spektakulären Felsnadeln besteigen, tolle Gumpenwanderungen an den klaren Gebirgsbächen unternehmen und mit den Mountainbikes die Gegend erkunden.
ktg-weinsberg-carablog-markus-saemmer-korsika-caracompact-edition-pepper-01

ktg-weinsberg-carablog-markus-saemmer-korsika-caracompact-edition-pepper-13

ktg-weinsberg-carablog-markus-saemmer-korsika-caracompact-edition-pepper-11

Bei der ganzen Action hatten wir aber auch immer ein Auge für die kulinarischen Highlights, die die Natur hier bietet. Brombeeren wachsen an dichten Sträuchern am Wegrand, auf dem feuchten Waldboden wachsen riesige Steinpilze und zwischendrin blüht wilder Rosmarin. Was für ein Genuss, den man hier einfach im Vorbeiradeln einsammeln kann!

ktg-weinsberg-carablog-markus-saemmer-korsika-caracompact-edition-pepper-17

ktg-weinsberg-carablog-markus-saemmer-korsika-caracompact-edition-pepper-16

ktg-weinsberg-carablog-markus-saemmer-korsika-caracompact-edition-pepper-14

Bei schlechtem Wetter haben wir gemütliche Stunden in unserem Mobil oder unter der großen Markise vebracht, Spiele gespielt – und natürlich die vielen frischen Zutaten verkocht. Langweilig wurde uns also nicht, und gut versorgt waren wir auch. Allerdings wollte sich die Wetterlange zuletzt gar nicht mehr bessern. Und jetzt, das muss ich immer wieder sagen, waren wir mit unserem WEINSBERG natürlich im Vorteil. Wir konnten einfach die Markise einkurbeln, die Klappstühle in die Heckgarage packen und losfahren. Dahin wo das Wetter besser war. Kein Hotelstornierungen, keine Flugtickets. Rauf auf die Fähre, tschüss Korsika. Unser nächster Halt: Sonnenschein – und Sardinien.
ktg-weinsberg-carablog-markus-saemmer-korsika-caracompact-edition-pepper-02

ktg-weinsberg-carablog-markus-saemmer-korsika-caracompact-edition-pepper-20

ktg-weinsberg-carablog-markus-saemmer-korsika-caracompact-edition-pepper-32

_____
Markus Sämmer
 war ein Jahr lang auf Kochwanderschaft in Australien. Außerdem ist er geprüfter Showkoch, Spitzengastronom und Autor. Seine Camping‐Kochbücher „The Great Outdoors“ sind im Buchhandel oder als WEINSBERG-Edition im Fanshop erhältlich.
ktg-weinsberg-carablog-markus-saemmer-caracompact-edition-pepper-the-great-outdoors-book-by-weinsberg