Archive
Die besten Camping-Rezepte: Risotto, Saltimbocca und feines Schichtdessert.
3 Minuten Lesezeit

Die besten Camping-Rezepte: Risotto, Saltimbocca und feines Schichtdessert.

Beitrag veröffentlicht am

Wir satteln wieder die Pferde, denn heute wird’s richtig lecker! Nachdem wir Markus Sämmer bereits auf zwei Stationen seiner kulinarischen Campingreise begleiten durften, haben wir jetzt natürlich wieder ordentlich Appetit bekommen. Zum Glück hat Markus da die passende Antwort – und zaubert im CaraSuite ein leckeres Mittagessen, Dessert inklusive!

Ganz schön frisch war es heute Vormittag am See. Und ich bin heilfroh, dass ich auf meinem Paddle-Board trocken geblieben bin, auch wenn das kristallklare Wasser richtig einladend war. Zu einer 18 Grad kalten Erfrischung konnte ich mich dann aber doch nicht durchringen. Dafür habe ich mir eine andere Erfrischung in den Kopf gesetzt: ein leckeres Schichtdessert mit Joghurt, Beeren und Cantuccini!

Bevor wir uns das verdient haben, gibt es natürlich noch etwas Herzhaftes aus der Campingküche: Ein herrliches Saltimbocca mit saftigem Risotto. Und weil Anne und ich schon ein bisschen Hunger haben, fangen wir einfach an zu kochen. Diese und viele weitere Raußzeit-Rezepte findet ihr übrigens auch in meinem Camping-Kochbuch „The Great Outdoors„. Lasset die Küchenspiele beginnen!

KTGW-Markus-Saemmer-2-Content-18

Das sind die Zutaten für das Risotto (2 Personen):

  • 1/2 mittelgroße Zwiebel oder 1 Schalotte
  • Zehe Knoblauch
  • 1 Tasse Risottoreis (Rundkorn, meine Favorit: Caranoli-Reis!)
  • 600-800ml Brühe, je nach Reissorte
  • 1/2 Glas Weisswein (optional) zum ablöschen, die andere Hälfte zum trinken.
  • Salz, Pfeffer
  • Rapsöl
  • Butterflocken (wenn vorhanden)
  • geriebener Parmesan (oder anderen Hartkäse)

KTGW-Markus-Saemmer-2-Content-02

Und so einfach geht’s:

  1. Etwas Rapsöl in einen Topf oder eine Pfanne geben
  2. Zwiebeln, Knoblauch und eventuelle weitere Zutaten anschwitzen
  3. Reis mit dazugeben und auch anschwitzen
  4. Mit Weißwein ablöschen und etwas würzen
  5. nach und nach mit Brühe aufgießen und immer wieder einkochen, dabei rühren oder schwenken
  6. je nach Reissorte könnt ihr nach 10-15 Minuten den Kocher ausmachen und das Risotto bei geschlossenem Deckel noch 5 Minuten ziehen lassen
  7. zum Abschluss noch ein paar Butterflocken und Parmesan dazu und mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken

Während das Risotto so vor ich hin köchelt, könnt ihr auf der zweiten Flamme schon das Saltimbocca zubereiten. Das geht ganz schnell und einfach.

KTGW-Markus-Saemmer-2-Content-17

Die Zutaten für das Saltimbocca:

  • 4 kleine Kalbs-Schnitzel, dünn geschnitten
  • 4 Scheiben Rohschinken, zB. Parma
  • 8 Blätter Salbei
  • Salz, Pfeffer

KTGW-Markus-Saemmer-2-Content-01

Und so einfach geht’s:

  1. Schnitzel auslegen, die Salbeiblätter darauf verteilen und mit Schinken abdecken
  2. Leicht würzen und mit der Schinkenseite in die heiße Pfanne legen
  3. Erst in den letzten Sekunden wenden und auch auf der Rückseite kurz anbraten

Dazu gebt ihr nun das durchgezogene Risotto. Und voilà: Fertig ist das leckere Mittagessen alla Mediterranea!

KTGW-Markus-Saemmer-2-Content-03

Wer möchte, kann die beiden Gerichte natürlich noch nach Herzenslust verfeinern. Zum Ristotto passen fruchtige Kirschtomaten oder Spargel ganz wunderbar. Und das Saltimbocca lässt sich auch prima mit Huhn oder Fisch zubereiten. Wer ganz auf Fleisch verzichten möchte, nimmt einfach ein schönes Stück Feta und legt es auf den Salbei. Als Schinkenersatz dient eine sehr dünn geschnittene Auberginen-Scheibe. Lecker!

KTGW-Markus-Saemmer-2-Content-04

KTGW-Markus-Saemmer-2-Content-05

Ach ja. Ein Dessert hab ich euch ja auch noch versprochen. Leicht, fruchtig und frisch soll das sein – und natürlich richtig lecker. So wie mein Schichtdessert mit Cantuccini.

Die Zutaten für das Schichtdessert (4 Gläser):

  • 200g Mascarpone
  • 200g Naturjoghurt
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Tasse Beeren nach Wahl, evtl leicht gezuckert
  • ca 16 Cantuccinis
  • 1/2 Glas Orangensaft
  • optional: 1-2EL Amaretto, 1 EL Schokoladen-Raspeln

KTGW-Markus-Saemmer-2-Content-06

Und so einfach geht’s:

  1. Für die Creme Mascarpone, Joghurt und Vanillezucker verrühren und die Schokoraspeln untermischen
  2. Cantuccini in Stücke brechen und mit Orangensaft betreufeln
  3. Gläser einschichten: erst die Cantuccini, dann 2 EL Creme, dann die Beeren und wieder eine Schicht Creme. Fertig!

KTGW-Markus-Saemmer-2-Content-07

KTGW-Markus-Saemmer-2-Content-09

Mehr Varianten der ultra-praktischen Schichtdesserts findet ihr in meinem Camping-Kochbuch „The Great Outdoors“. Damit könnt ihr auch einem spontanen Besuch eine süße Freude machen. Probiert es aus!

Nach so einem leckeren Essen freuen wir uns jetzt auf den Nachmittag. Zum Glück liegen weder der Hauptgang noch das Dessert schwer im Magen. So können wir uns ohne große Wartezeit auf unsere Bikes schwingen und die Gegend erkunden. Sogar die Sonne kommt noch raus.

KTGW-Markus-Saemmer-2-Content-11

KTGW-Markus-Saemmer-2-Content-12

KTGW-Markus-Saemmer-2-Content-14

Direkt am an unserem Standort bahnt sich ein schmaler Trail seinen weg durch den Wald. Und genau da wollen wir hin: eine coole Tour über Stock und Stein. Richtig auspowern, bevor wir den Abend dann ganz entspannt ausklingen lassen. Wie wir das tun, erfahrt ihr im nächsten Teil unserer kulinarischen Camping-Reise im WEINSBERG CaraSuite. Bis dann – und viel Spaß beim Nachkochen!

KTGW-Markus-Saemmer-2-Content-15

KTGW-Markus-Saemmer-2-Content-16

_____
Markus Sämmer
 war ein Jahr lang auf Kochwanderschaft in Australien. Außerdem ist er geprüfter Showkoch, Spitzengastronom und Autor. Sein Camping‐Kochbuch „The Great Outdoors“ ist im Buchhandel oder Online erhältlich.

KTGW-Markus-Saemmer-1-Content-17
Fotokredits: © Steffen Schulte‐Lippern, studio‐steve.de
Ausstattung: Maloja Clothing GmbH, maloja.de