Archive
On the road again: Mit den Pushbikers in Istrien
2 Minuten Lesezeit

On the road again: Mit den Pushbikers in Istrien

Beitrag veröffentlicht am

Die Maloja Pushbikers starten in die neue Saison – und sie haben Verstärkung für die Straße mitgebracht. Zusammen mit den WSA Pushbikers soll 2018 noch erfolgreicher werden als 2017. Klar, dass der WEINSBERG CaraLoft alias Camper Carlo da nicht fehlen darf!

Für das neuformierte Team, das nun neben Bahnradspezialisten auch Straßenradfahrern eine sportliche Heimat bietet, knallte vor ein paar Tagen in Istrien der Startschuss in die Saison 2018. Sechs Fahrer und vier Betreuer waren in Kroatien am Start, um bei der Istrian Spring Trophy kräftig Gas zu geben. Immerhin ist das erste Rennen der Saison Teil der UCI Europe Tour, die international hochklassig besetzt ist.

ktg-weinsberg-carablog-maloja-istrien-13

Mittendrin und live dabei: Unser CaraLoft, der den Pushbikers seit fast einem Jahr treu zur Seite steht. In Istrien nutze das Team das liebevoll “Camper Carlo” getaufte Reisemobil als Wohlfühloase und Erholungsraum zwischen den Etappen – Masseur und Kaffeevollautomat inklusive.

ktg-weinsberg-carablog-maloja-istrien-7

ktg-weinsberg-carablog-maloja-istrien-10

Das Rennen in Istrien bestand aus einem Zeitfahren zum Auftakt und drei anschließenden Etappen von je 160 Kilometern Länge. Die einzelnen Routen führten quer durch Istrien, durch malerische Täler und über mittelsteile Hügel, mal blendete die Sonne, mal triften die Klamotten vom Dauerregen. Für Abwechslung war also gesorgt, ganz im Sinne der sportlichen Planungen. Bei den ersten Rennen stehen nämlich weniger die Platzierungen im Fokus, sondern vielmehr die Erfahrung im Team, mit dem Material und den Gegebenheiten.

ktg-weinsberg-carablog-maloja-istrien-9

ktg-weinsberg-carablog-maloja-istrien-16

ktg-weinsberg-carablog-maloja-istrien-17

Denn genau diese Faktoren sind für den weiteren Saisonverlauf von ganz entscheidender Bedeutung. Je besser das neu formierte Team eingespielt ist, desto höher sind die Erfolgsaussichten bei den großen Klassikern im Frühjahr und im Sommer. Trotz aller taktischen Überlegungen schafften es die Pushbikers zwei mal, einen Fahrer in den Top 10 zu platzieren. Reife Leistung bei über 180 gemeldeten Fahrern. Das weckt die Vorfreude auf die nächsten Rennen!

ktg-weinsberg-carablog-maloja-istrien-14

Dann wird auch Camper Carlo wieder am Streckenrand stehen, im Ziel auf die Fahrer warten oder in der Verpflegungszone als Rückzugsort dienen. In Istrien hat er so über 1.600 Kilometer zurück gelegt – unter anderem auch, weil er als Transportfahrzeug genutzt wurde. Schön, wenn man einen so vielseitigen Begleiter hat!

ktg-weinsberg-carablog-maloja-istrien-18

ktg-weinsberg-carablog-maloja-istrien-12

ktg-weinsberg-carablog-maloja-istrien-6

Wer gerne selbst mal einen Blick auf die rasenden Pushbikers und Camper Carlos werfen möchte, hat dazu in diesem Jahr viele Gelegenheiten, in Österreich, in Polen oder in Italien. Das große Radsporthighlight steht dann Ende September an, wenn die besten Straßenradfahrer der Welt in Innsbruck den Weltmeister bestimmen. Wir sind gespannt!

ktg-weinsberg-carablog-maloja-istrien-15

Fotokredits: ©Sven Wohlgemuth