Zwei aus einem Guss: Florian Hopp über CaraLoft und CaraSuite

9. April 2021 – Aktuelles, Fahrzeuge – 4 Min. Lesezeit

Zwei wie aus einem Guss – mit einem kleinen aber feinen Unterschied: CaraLoft und CaraSuite teilen sich die gleiche Plattform. Verwechseln sollte man die beiden WEINSBERG Dauerbrenner dennoch nicht. Denn mit seinem Hubbett hat sich der CaraSuite seine eigene Nische als 2+2 Wohnmobil im Segment der Teilintegrierten geschaffen. Und der CaraLoft überzeugt als Allrounder mit großzügigem Raumangebot für Paare. Aber hinter den beiden Fahrzeugen steckt noch viel mehr, erzählt Florian Hopp, Produktmanager bei den WEINSBERG Wohnmobilen jetzt im CaraBlog-Interview.

WEINSBERG: Hallo Florian, schön dass Du Dir wieder Zeit für ein kurzes Gespräch nimmst. Einigen unserer Leserinnen und Lesern bist Du bestimmt schon bekannt. Kannst Du Dich trotzdem bitte kurz vorstellen – für alle, die dem CaraBlog erst jetzt folgen?

Florian Hopp: Ich finds schön, dass ich wieder hier sein darf. Vielen Dank! Tja, wie soll ich mich denn am besten vorstellen? Ich bin Florian Hopp, seit etwa 6 Jahren Produktmanager für die Wohnmobile und Wohnwagen bei WEINSBERG. Jetzt wollt Ihr bestimmt wissen, was so ein Produktmanager den ganzen Tag macht?

WEINSBERG: Ja, das wäre meine nächste Frage gewesen.

Ich würde es so beschreiben: Wir koordinieren und initiieren alle Prozesse, die sich mit der Entstehung und der Entwicklung eines Produkts – in meinem Fall also eines Wohnmobils oder Wohnwagens – beschäftigen. Oder konkret: Wir sind bei jedem Schritt, von der Idee bis zum fertigen Fahrzeug, dabei. Wir liefern Ideen, besprechen Grundrisse, Ausstattung und Design, und so weiter.

Das heißt, als Produktmanager kennst Du Deine Fahrzeuge bis ins kleinste Detail?

Ja, so ungefähr könnte man das sagen. Wir haben eine sehr genaue Vorstellung davon, was unsere Fahrzeuge können müssen, wie sie aussehen sollen und für welchen Campingtypen sie letztlich in Frage kommen. Da gibt es ja doch viele Unterschiede und kleine Details, die oftmals große Auswirkungen auf die Zielgruppen haben.

Das ist ja die perfekte Überleitung zum eigentlichen Thema: CaraLoft und CaraSuite. Die beiden Fahrzeuge sollten Dir ja besonders bekannt sein!

Ja, von denen hab ich schonmal was gehört. (lacht)
Spaß beiseite, die beiden Fahrzeuge waren sozusagen meine ersten eigenen “Babys” bei WEINSBERG. Ich habe den Entstehungsprozess von Anfang an begleiten dürfen und bin immer noch stolz, wie beliebt die beiden Teilintegrierten bei den Camperinnen und Campern sind. Und das mittlerweile sogar in der zweiten Generation!

Herzlichen Glückwunsch! Wie dürfen wir uns denn den Entstehungsprozess vorstellen?

Wir wollten immer schon einen Teilintegrierten im Sortiment haben, der besonders viel Platz und Stehhöhe bietet. Im Grunde also ein Fahrzeug, das ein bisschen mehr Wohnfläche bietet als der bekannte CaraCompact – aber ohne gleich ein riesiges Schiff zu bauen. Genau das ist uns mit dem CaraLoft gelungen.

Und dann haben wir uns entschieden, noch einen Schritt weiter zu gehen. Nicht nur, was den Stauraum angeht, sondern auch die Variabilität bei den Schlafplätzen. Das ging nur über ein integriertes Hubbett im Bug. Und das wiederum hatte in der Plattform des CaraLoft Platz. Es kam also eines zum anderen – und schon hatten wir nicht nur einen geräumigen TI im Sortiment, sondern sogar noch einen geräumigen TI mit Hubbett.

Heute sind der CaraLoft und der CaraSuite aus dem WEINSBERG Katalog gar nicht mehr wegzudenken. Was macht die beiden Fahrzeuge denn in Deinen Augen so erfolgreich?

Ich glaube, beide Fahrzeuge bedienen ganz spezielle Bedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden. So komisch es klingt, der CaraLoft ist ein großzügiger Allrounder für zwei Personen – und damit tatsächlich ein Spezialist. Und der CaraSuite ist ein waschechter Teilintegrierter, der sich durch sein Hubbett perfekt als 2+2 Wohnmobil eignet, ohne zusätzlichem Alkoven. Schon konzeptionell sind die beiden Modelle also etwas besonderes am Markt.

Und dann kommt natürlich noch die typische WEINSBERG DNA dazu, auf die ich ganz besonders stolz bin. Unserem Team gelingt es immer wieder, Fahrzeuge zu bauen, die absolut durchdacht und auf den Punkt gestaltet sind. Damit meine ich nicht nur das Design, sondern die ganze Alltagstauglichkeit, die vielen Details, die Haptik, die Technik, alles. Wer heute einen WEINSBERG kauft, der weiß, dass er für sein Geld wahnsinnig viel Fahrzeug bekommt. Und vor allem auch ein Fahrzeug, das zu den jeweiligen Urlaubsstilen passt.

Genau diese Mischung, also die beiden sehr gut zugeschnittenen Konzepte und das WEINSBERG Feeling, machen die Fahrzeuge einzigartig in ihrer jeweiligen Klasse. Du willst überwiegend zu zweit verreisen, möchtest aber viel Platz und Stauraum? Der CaraLoft ist ideal, er ist gut ausgestattet und bezahlbar. Du möchtest vielleicht auch mal Freunde, Kinder oder Enkel mit in den Urlaub nehmen? Dann hast Du im CaraSuite mit dem Hubbett die ideale Option dazu!

Das klingt, als würden sich die beiden Modell perfekt ergänzen.

Genau das war unser Plan. Eine qualitativ hochwertige Basis zu schaffen, die vielen Menschen genau den Urlaub ermöglicht, den sie sich wünschen.

Schön gesagt. Apropos Urlaub und Wünsche: Was wünscht Du dir denn für Deinen Urlaub in der Zukunft.

Also, erstmal wünsche ich mir natürlich, dass wir bald wieder verreisen können. Gerade wir Camperinnen und Camper sind ja immer viel unterwegs, da fühlt sich so ein Lockdown im Frühling nicht schön an. Aber ich bin zuversichtlich!

Was mich persönlich betrifft: Ich wünsche mir in diesem Jahr eine Camping-Reise ganz ohne fossile Brennstoffe. Einen konsequent elektrischen Urlaub also. Den passenden Wohnwagen dafür gibt es schon. Der CaraCito ist der erste Caravan, der serienmäßig auf eine Gasanlage verzichtet und komplett mit Elektrogeräten ausgestattet ist. Das bringt uns mehr Platz, spart Gewicht und vereinfacht die Bedienung.

Jetzt fehlt nur noch das passende E-Auto. Aber auch hier geht die Entwicklung rasch voran. Auch wenn ich mir wünschen würde, die Autobauer wären manchmal so mutig und innovativ wie wir bei WEINSBERG. (lacht)

Das ist doch ein schönes Schlusswort! Vielen Dank für dieses Interview und den Einblicken zum CaraLoft und CaraSuite. Und viel Spaß beim nachhaltigen Urlaub mit dem CaraCito!